:: Artikel veröffentlichen :: Impressum :: Datenschutz ::

 

AerialYoga

 

AerialYoga wird mit Hilfe eines Tuches durchgeführt, in welchem man ähnlich einer Hängematte hängt oder sitzt. Das Tuch ist der Hauptbestandteil und das Besondere dieser Yoga-Art und trägt zur Abwechslung und einem ganz neuem Erleben der Yoga-Übungen bei.

 

Das Tuch

Das Tuch wird meist an der Decke befestigt. Darin hängt man und erfährt ein Gefühl völliger Schwerelosigkeit. Die herkömmlichen Yoga-Figuren, auch Asanas genannt, werden dadurch zu einem ganz neuen Erlebnis und man lernt Yoga aus einer neuen Perspektive kennen. Der spielerische Umgang mit der Schwerkraft spielt dabei eine entscheidende Rolle. Außerdem hängen die Aerial-Übungen auch mit Vertrauen und Loslassen zusammen. Sein gesamtes Körpergewicht an das Tuch abzugeben und einfach loszulassen erfordert eine gewisse Überwindung. Besonders Figuren kopfüber gehen mit Kontrollverlust einher, wozu sich jeder persönlich durchringen muss. Die Überwindung lohnt sich jedoch, nach der Übung erfährt man ein Gefühl völliger Freiheit und spürt auch ein neues Körpergefühl.

Das trapezförmige Tuch kann auf verschiedene Arten genutzt werden. Man kann sich mit dem ganzen Körper hineinlegen beziehungsweise -hängen oder auch nur einzelne Körperteile dagegen stemmen. Man kann das Tuch aber auch einfach zur Entspannung nach den Übungen nutzen. Der Vorteil der Übungen mit dem Tuch ist es, dass alle Muskelgruppen gleichzeitig genutzt und trainiert werden. Außerdem wird der gesamte Körper gedehnt. Die Übungen fördern die Beweglichkeit, ebenso wie die Kraft und Ausdauer. Verschiedene Muskelgruppen werden gleichermaßen gedehnt und man braucht für die einzelnen Übungen eine gute Körperspannung, Überwindung und auch ein bisschen Mut. Das Tuch spricht zugleich aber auch ein innerstes Bedürfnis des Menschen an, den Wunsch nach Geborgenheit. Das Tuch umschließt einen ähnlich wie ein Kokon und bietet Schutz und Sicherheit. Man erfährt dabei ein ganz neues Körpergefühl und lernt sich selbst auf eine neue Art und Weise kennen. Hängend im Tuch sind Körper und Seele im Einklang.

 

Vorteile von AerialYoga

Mit AerialYoga wird es auch Anfängern möglich, Positionen einzunehmen und Figuren auszuüben, die sonst den Profis vorbehalten sind. Profis wiederum können sich an neuen Figuren versuchen und akrobatische Höchstleistungen vollbringen. Eine Spezialität von AerialYoga besteht in den sogenannten Umkehrhaltungen, bei welchen der Körper verkehrt herum im Tuch hängt und alle Organe aus der üblichen Position gelöst werden. Für diese hängende Überkopfstellung ist zwar ein gewisses Maß an Mut und Überwindung erforderlich, jedoch werden damit auch viele Blockaden und festsitzende Verspannungen gelöst. Nach der Übung fühlt man sich wahrlich umgekrempelt und aller alter Stress fällt von einem ab.

Nähere Informationen und ein reichhaltiges Angebot an Yogakursen, beispielsweise für den Raum Berlin, finden Sie unter Yoga Berlin.