:: Artikel veröffentlichen :: Impressum :: Datenschutz ::

Der eigene Pool - Urlaub zu jeder Zeit

Ein Pool im eigenen Garten ist schon lange nicht mehr gut betuchten Menschen vorbehalten. Pools Swimmingpools in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen sind in immer mehr Gärten zu finden. Die unterschiedlichen Modelle sind auch mit unterschiedlichem Arbeitsaufwand in der Installation verbunden, dennoch sind Pools für eine bessere Wohnqualität und für etwas Urlaubsfeeling im eigenen Garten.

Urlaub im eigenen Garten

Morgens aufstehen, eine Runde im Pool Schwimmen und dann gemütlich Frühstücken, wer würde nicht gerne den Tag so beginnen. Wer so in den Tag starten möchte, kann dies im Urlaub oder mit dem eigenen Pool im Garten. Vor der Entspannung am eigenen Strand mit einem kühlen Getränk ist allerdings einiges an Planung erforderlich. Einer der wichtigsten Punkte in der Planung ist der geeignete Standort. Dieser sollte, egal um welche Poolart es sich handelt, möglichst sonnig gelegen sein. Dadurch kann sich das Wasser rascher erwärmen und es herrschen immer angenehme Badetemperaturen. Zudem sollten Swimmingpools nicht in der Nähe von Bäumen oder hohen Büschen liegen. Blätter und kleines Geäst sorgen für eine Verschmutzung des Wassers. Diese kann zwar nicht zur Gänze vermieden werden, jedoch durch den geeigneten Standort kann einiges an Putzarbeit eingespart werden.

Mobile Becken

Besitzer kleiner Gärten nutzen gerne kleine Pools, die nur für mehrere Wochen im Jahr aufgestellt werden. Die Pools können meistens selbst aufgebaut werden, ein fester Untergrund ist allerdings erforderlich. Die Folienbecken gibt es in unterschiedlichen Größen, können mit großen Becken jedoch problemlos konkurrieren. Der Badespaß für die gesamte Familie ist gegeben, wer jedoch morgens gerne mehrere Bahnen schwimmt, sollte den Bau eines langen und fix installierten Beckens in Erwägung ziehen.

Fix installierte Pools

Wer im Garten dauerhaft einen Pool haben möchte, der kann zwischen Polyester, Edelstahl- bzw. Alu-Becken wählen. Polyesterbecken sind meistens eher günstiger in der Anschaffung und sind durch ihre glatte Oberfläche einfach zu reinigen. Die Kunststoffbecken werden meist als Fertigteile angeliefert und werden meist vor Ort nur noch verschraubt. Etwas edler wirken Swimmingpools aus Edelstahl. Obwohl Kunststoffbecken einfach zu reinigen sind, kann Edelstahl mit besonders guten Hygienewerten punkten. Edelstahlbecken sind zwar einiges teurer als Kunststoff und Alu, dafür ist es eine langfristige Investition. Durch die stabilen Blechwände ist außen kein zusätzliches Mauerwerk erforderlich, was Kosten und Zeit spart.

Schwimmteiche

Obwohl sich auch Kunststoff- und Edelstahlbecken in einen naturnahen Garten integrieren lassen, rundet ein Schwimmteich das Bild optisch besser ab. Schwimmteiche sind in zwei Zonen eingeteilt, einem Schwimm- und einen Regenerationsbereich. Letzterer sorgt dafür, dass durch Pflanzen das Wasser sauber gehalten wird und gänzlich auf chemische Mittel etwa gegen Veralgung verzichtet werden kann. In regelmäßigen Abständen sollte auch der Schwimmbereich von abgestorbenen Pflanzenteilen, toten Insekten oder Amphibien, die sich am Boden ablagern können, gereinigt werden.

Swimmingpools, besonders wenn es sich um fix installierte Becken handelt, sorgen nicht nur für eine bessere Wohnqualität, sie können auch den Wert eines Hauses steigern. In jedem Fall sorgen sie für Spaß und Urlaubsfeeling für die gesamte Familie.