:: Artikel veröffentlichen :: Impressum :: Datenschutz ::

MX-Tipps für Anfänger

Wer schon immer einmal Lust auf Motocrossfahrten hatte, jedoch noch vollkommen am Anfang steht, der sollte sich die folgenden Tipps genau ansehen.

Die eigene Sitzposition, sowie die Körperhaltung spielen bei der Entwicklung der eigenen Fahrtechnik eine wichtige Rolle. Die richtige Sitzposition erkennt man daran, dass beim Aufsitzen auf dem Motocross die Füße den Boden gerade noch so berühren können. Zu den bekanntesten Fehlern von Fahranfängern gehört es, sich so weit wie möglich nach hinten auf der Sitzbank zu verlagern. Wichtig bei Motocross ist es, so weit vorn wie nur möglich zu sitzen und somit eine aufrechte Körperhaltung gewährleisten zu können.

Die Haltung des Kopfs und der Arme ist ebenfalls wichtig. Anfänger werden nach den ersten Fahrten mit dem Bike schnell feststellen, dass die Armmuskulatur sich meldet. Dauerhaftes verkrampftes Festhalten des Lenkers, kann durchaus zur Belastung werden. Beim Fahren sollte man zunächst entspannt bleiben, auch wenn dies auf den ersten Blick leichter gesagt als getan ist.

Wichtig ist den Lenker in einem lockeren, jedoch auch nicht zu lockeren Griff zu halten und die Arme vom Körper seitlich wegzuhalten. So sollte man in der Lage sein auf die Fahrbahn mit allen Hügeln und Schlaglöchern reagieren zu können und das eigene Gewicht abfedern zu können. Zu guter letzt sollte man auch die richtige Beinarbeit einsetzen. Wer nur im Sitzen fährt nimmt jedes Schlagloch spürbar mit. Schaut man kurz auf die Profis so wird man schnell sehen, dass diese die meiste Zeit in einer leicht stehenden Position auf dem Bike verbringen. Genau so ist es auch richtig, wenn man Sprünge abfedern möchte.

Damit diese Bewegungsabläufe sich gut einprägen, sollte die passende Kleidung auch genügend Freiraum zur Bewegung bieten können. Zu eng anliegende Kleidung hindert das Erlernen des richtigen Fahrstils. Mit einer passenden Motocross Motorrad Bekleidung ist man vor Wettereinflüssen gut geschützt und hat zudem genügend Bewergungsmöglichkeit.