:: Artikel veröffentlichen :: Impressum :: Datenschutz ::

Trampolin-Fitness für eine gute Figur

Trampolins haben die Eigenschaft Menschen aller Art magisch anzuziehen. Egal ob nun Kinder oder Erwachsene, jeder findet an einem Trampolin zum herumtollen seinen Spaß.

Das Sprungbrett zu einer guten Figur:

Ein Trampolin eignet sich hervorragend zur Anregung der Fettverbrennung des eigenen Körpers. Besonders an Tagen, an denen es draußen nass und kalt ist, kann man mit dem Trampolin auch innerhalb der eigenen vier Wände so richtig Spaß haben. Doch auch draußen im eigenen Garten macht das Trampolin einiges her. Wer schon einmal im Urlaub war, hat sicherlich auch bei einigen Hotelanlagen ein Trampolin für die Gäste entdeckt. Selbst kuriose Orte, wie zum Beispiel in einem Hotel im Winterurlaub überraschen manchmal mit einem Trampolin. So macht man selbst mit einer Skihose in Übergröße eine gute Figur beim Hüpfen.

Wichtig für Menschen mit Übergröße:

Was viele für eine Notwendigkeit ansehen ist, dass sie auf dem Trampolin unbedingt herumspringen müssen. Gerade für Übergewichtige ist dies jedoch nicht die beste Lösung. Ausdauer und Kraft sollten gleichzeitig trainiert werden, was bedeutet, dass man lieber Laufen anstatt Springen sollte. Für diesen Zweck eignen sich besonders die sogenannten Mini-Trampolins.

Der Trick mit der Schwerkraft:

Beim Laufen oder Hüpfen beginnt das Trampolin die Bewegungen zu federn. Dabei bewegt sich unser Körper auf dem Trampolin auf- und abwärts, was wiederum bedeutet, dass die Schwerkraft unseren Körper trainiert, ohne das wir viel dazu tun müssen. Auch wenn wir es im ersten Moment gar nicht merken, für unseren Körper, genauer gesagt unsere Muskeln bedeutet der Moment in dem man wieder vom Trampolin abhebt wahre Schwerstarbeit. Durch diesen Effekt werden unsere Muskeln stärker und stärker. Man selbst sorgt mit diesem Training dafür, dass die eigene Ausdauer trainiert wird.

Bewegen darf man sich auf dem Trampolin, wie man möchte. Wer erst neu damit anfängt, sollte jedoch zu Anfang erst einmal 3 bis 5 Minuten leicht wippen. Anschließend kann man dann weitermachen mit lockerem Laufen und sogar Hüpfen. Etwa 10 bis 20 Minuten Hüpfens regen die Fettverbrennung genauso gut an, wie zum Beispiel 30 Minuten lang Joggen zu gehen. Nicht nur, dass man dabei eine enorme Zeitersparnis durch dieses Training erhält, bei gleicher Zeitinvestition erhält man durch Trampolinspringen ein viel besseres Training. Mit einem Gewicht von etwa 70 Kilogramm verbrennt man bei einem durchschnittlichen Training von 30 Minuten stolze 120 Kilokalorien.

Positiv ist, dass Trampolinspringen auch das Lebensgefühl steigern kann, da beim Springen auch Endorphine und Glückshormone ausgeschüttet werden.